Den Wechsel gestalten

Intervision im interdisziplinären Beratungskontext

Auf der letzten UNZD-Tagung im November in Erfurt haben wir einen neuen Ansatz auf seine Brauchbarkeit in unserem Beraterkontext überprüft: INTERVISION

 

Auf diese Methode waren wir im Zuge unseres Qualitätsprozesses gestoßen. Ausgangspunkt war die Frage, wie wir die Qualität unserer Beratung bei Unternehmensnachfolgen kontinuierlich verbessern können. Sowohl für jeden einzelnen Berater, als auch für unsere interdisziplinären Teams. So kamen wir auf die Intervision. Hier braucht es keinen externen Spezialisten. Unsere Regionalgruppen bieten einen idealen Ausgangspunkt. Die Methode ist seit langem bewährt und der Nutzen liegt auf mehreren Ebenen: Lösungsqualität, Beratungskompetenz und Teambildung.

Wie schaut die Methode aus?

  • Intervisionsgruppen treffen sich regelmäßig in gleicher Zusammensetzung zum kollegialen Austausch
  • Es gibt keinen externen Moderator, Coach oder Berater
  • Am Anfang jedes Treffens klären die Teilnehmer, wer einen Fall einbringt
  • Je nach Fall und Fragestellung gibt es verschiedene Methoden der Bearbeitung
  • Zumindest ein Teammitglied sollte mit der Intervisionsmethodik vertraut sein und die Gruppe anleiten. Das wird in der Regel der Coach sein.
  • Der Fallgeber erfährt neue Perspektiven und evtl. andere Lösungsideen durch das ganze Team. Seine Beratung wird in der Regel dadurch qualitativ hochwertiger. Teamlösungen sind in aller Regel besser, als Einzellösungen. Je mehr unterschiedliche Perspektiven dabei betrachtet werden, umso besser wird das Ergebnis.
  • Jede Teamsitzung wird zum Lernprozess für alle Teilnehmer. Die Teamkompetenz wird deutlich gesteigert.
  • Durch die Intervisionssitzungen lernen sich die Mitglieder besser kennen. Vertrauen und Wertschätzung kann aufgebaut werden.
  • Kunden profitieren direkt von der höheren Beratungsqualität und der Nachhaltigkeit der Lösungsansätze.
  • Die Gruppentreffen werden optimal und effektiv genutzt. Zeit ist für jeden von uns ein kostbares Gut!

Was ist der potentielle Nutzen:

  • Bessere Lösungen für unsere Kunden bedeuten auch einen Gewinn für jeden Berater
  • Bessere Lösungen für unsere Kunden bedeuten auch einen Gewinn für den UNZD
  • Entwickeln einer wirklich interdisziplinären und  ganzheitlichen Zusammenarbeit im Team
  • Alleinstellungsmerkmal

Die Skepsis vor der Tagung war bei fast allen groß! Umso überzeugender war die Begeisterung bei allen, nachdem jeder in den Workshops eigene Erfahrungen an realen Praxisfällen sammeln konnte.

Ein typischer Komentar: „Überrascht hat mich, wie schnell und effizient wir in der interdisziplinär besetzten Intervisionsgruppe vom Fachproblem auf die Meta-Ebene wechseln konnten und dort sinnvolle Lösungsansätze fanden.“ (Michael Schneider, Rechtsanwalt)

Zum Entstehen dieser Begeisterung hat natürlich unsere Referentin und Trainerin, Frau Dr. Hailer, wesentlich beigetragen. Ihr ist es gelungen, in der kurzen Zeit das Potential dieses Ansatzes für alle Teilnehmer erlebbar zu machen. Unser UNZD-Kontext war für sie selbst Neuland. Das Ergebnis war aber auch für die Expertin überzeugend:

„Es hat mir große Freude gemacht den UNZD mit meiner Begeisterung für Intervision anzustecken. Typischerweise werden Intervisionen von Kollegen der gleichen oder ähnlichen Berufsgruppe und/oder Funktion durchgeführt. Wir haben an diesen Tagen jedoch einen interdisziplinären Ansatz gewählt, welcher der Struktur und den Zielen des UNZD besonders gerecht wird. Es zeigte sich, dass dies sehr gut funktioniert hat und alle Beteiligten deutlich von den Ergebnissen der Beratungsrunden profitierten. Entscheidend für das Gelingen von Intervision ist es aus meiner Sicht, dass es eine gute und stabile Vertrauensbasis unter den Mitgliedern einer Intervisionsgruppe gibt. Insofern halte ich es für überlegenswert, für diese Form der gegenseitigen Beratung auch überregionale Gruppen zu bilden.“ (Dr. Bettina Hailer, Beratung-Training-Mediation)

Der Ausgang des Experiments war überzeugend und positiv.
Nun werden wir die gewonnene Erkenntnis, zum Nutzen der UNZD-Kunden, in gelebte Praxis umsetzen!

 

E-Mail